TOC Credo GbR

Credo GbR

Credo-Lampenfeuer

Durch die 11 Düsen der Brenners entsteht ein Brennpunkt mit einer breitgestreuten Temperaturabstufung. Die Temperatur im Zentrum beträgt 700C° bis 1200C°. Außerhalb des Brennpunktes entsteht eine vertikale breitgestreute Hitzeabstufung.


Die Glasstangen werden durch die leicht nach unten gerichteten Brennerdüsen auf bereits auf dem Lampenziegel für die Verarbeitung vorgewärmt. Das Glasstangenende wird im Flammenzentrum geschmolzen und ca. 1-2 cm unterhalb des Hitzezentrums auf den Wickeldraht gewickelt. Ein zusätzlicher Abkühlofen ist nicht notwendig. Die Unterarme liegen während der Arbeit bequem auf dem Arbeitstisch auf. Gewöhnlich wird mit der linken Hand die Glasstange und mit der rechten Hand der Wickeldraht gehalten. 
 

 

  • Der Propan-Gasverbrauch bei 50 mbar beträgt ca. 0,10 m³/Stunde. Die Heizleistung (bei Propan 25kWh/m³) liegt demnach bei 2500 W/Stunde.

  • Der ölfreie Drehschiebeverdichter ist nicht mit einem „Baumarkt“-Kompressor zu vergleichen. Der Verdichter verbraucht 350 W/Stunde im Dauerbetrieb. Das Kreuzfeuer benötigt 5-6 m³/Stunde bei 0,5 bar, zu kleine Kompressoren bringen oft nicht die benötigte Luftmenge.   

  • Der Arbeitsplatz wurde von uns so konzipiert, dass der Arbeitstisch darunter nicht in Mitleidenschaft gezogen wird. Die Edelstahlplatte hat einen 2 cm Luftschlitz, die hitzebeständige Arbeitsplatte schirmt die Hitze nach unten hin ab. Trotzdem empfehlen wir einen robusten Arbeitstisch, bei der Arbeit kann schon mal heißes Glasmaterial auf der Tischplatte kommen.

 

Datenschutz